Ognuno recita il proprio ruolo, immerso in quella divina sensazione di devozione allo scopo comune: la realizzazione di un'opera d'arte, che anche la bonifica bellica sa idealizzare.

News

Ognuno recita il proprio ruolo, immerso in quella divina sensazione di devozione allo scopo comune: la realizzazione di un'opera d'arte, che anche la bonifica bellica sa idealizzare.

Spremberg, rinvenuta granata da 88 mm

Categories: RESIDUATI BELLICI IN GERMANIA

26/10/2020 Germania, Brandeburgo, Sprea-Neiße, Spremberg

 “If you ever come across anything suspicious like this item, please do not pick it up, contact your local law enforcement agency for assistance”

Im Spremberger Ortsteil Terpe ist am Donnerstag eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und gesprengt worden.

Foto-Fonte: lr-online.de

Nel Quartiere Terpe, durante lavori di scavi effettuati nell’area industriale gli operai trovano una granata inesplosa da 88 mm risalente alla seconda guerra mondiale.

Auch von verrosteten Kriegsrelikten und Waffen können noch Gefahren ausgehen. Beim Fund von Kriegsmaterial wird ein Sicherheitsabstand eingehalten und sofort die Polizei zu verständigen. Der Besitz von Kriegsrelikten ist laut Polizei allgemein verboten.

Biographie einer Bombe

CondividiShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Weltkriegs-Granaten in Kahren gesprengt Cottbus. Der zweite Abschnitt der Schnellstraße um Cottbus darf gebaut werden. Doch vorher musste Weltkriegsmunition unschädlich gemacht werden. Ganz in der Nähe von Kahren hatten Kampfmittelräumer des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Brandenburg (KMBD) Munition aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden entdeckt. Sie ist am Freitagvormittag pünktlich um 10 Uhr von den beiden Sprengmeistern Uwe Zierdt und Enrico Schnick mit einer kontrollierten Sprengung unschädlich gemacht worden. Dazu kam es am Vormittag rund um Kahren zu kurzzeitigen Verkehrseinschränkungen. In Vorbereitung auf den Bau des zweiten Abschnitts der Ortsumfahrung war der Untergrund auf gefährliche Hinterlassenschaften des Krieges untersucht worden. Dabei wurde auch jede Menge Schrott ausgegraben. Einsatzbesprechnung KMBD, Ordnungsamt und Freiwillige Feuerwehr.